„Wenn der Verkehr fließen soll, gehört so etwas unter die Erde.“ Solch charmante Kommentare liest man unter Social-Media-Artikeln zum Thema Radfahren. Woher kommt diese Wortgewalt? Wir sind nicht die ersten, die sich das fragen. Diese schlauen Gedanken haben sich Journalist*innen dazu gemacht …

Fahrradsteuer

Warum gibt es keine Fahrradsteuer?

Pop-up-Radwege, autofreie Zonen, Fahrradstraßen: Die Verkehrswende nimmt in Berlin Gestalt an und die Verteilung von Kosten und Platz ist umstritten. Kritiker bemängeln, die Rechnung dafür müssten allein die Autofahrer begleichen – doch stimmt das?

Weiterlesen »
Eine Moral? Nein, zwei!

Eine Moral? Nein, zwei!

ZEIT online // Wer für die Klimawende ist, darf nicht mehr fliegen? Warum der inflationär erhobene Vorwurf der Doppelmoral in der politischen Debatte stupide und reaktionär ist. …

Weiterlesen »
Die Rüpel sind entfesselt

Die Rüpel sind entfesselt

Spiegel // Als wir jung waren, glaubten wir, dass Nächstenliebe und Empathie die Welt erobern. Heute, stellt Christina Pohl fest, wird man dauernd angeschrien. Was ist da passiert? …

Weiterlesen »
Menschen fühlen sich zunehmend bedrängt

„Menschen fühlen sich zunehmend bedrängt“

ZEIT online // Wir unterscheiden zwischen zwei Formen von aggressivem Verhalten: zum einen feindseliges, affektives Verhalten, mit dem man den anderen wirklich schädigen will. Das dürfte die seltenere Form sein. Zum anderen die instrumentelle Aggression, bei der man Schädigungen anderer in Kauf nimmt, um eigene Vorteile daraus zu ziehen. …

Weiterlesen »
»Beim Autofahren hört der Verstand auf«

»Beim Autofahren hört der Verstand auf«

SZ Magazin // Urlaubszeit heißt: großes Gedrängel auf den Autobahnen. Der Verkehrspsychologe Jörg-Michael Sohn erklärt, dass wir mit 100 Stundenkilometern genauso schnell ans Ziel kommen wie mit 150 – und warum es uns dennoch so schwerfällt, einen Gang runterzuschalten. …

Weiterlesen »
gesucht und gefunden
0

Treffer bei Google für „Kampfradler“

0

Treffer bei Google für „Raser“