Video abspielen
Bahnentrenner
#keineausreden

»Ich hab ja nicht den ganzen Tag Zeit.«

Rück mir nicht auf die Pelle. Jeder Mensch hat sein eigenes Tempo. Und auch die Reaktionen sind vielfältig, wenn die eigene Wunschgeschwindigkeit gebremst wird oder man sogar zum Warten verdammt ist. Im Auto (fest-)sitzend machen sich manche mit lautstarken Schimpftiraden Luft. Andere äußern ihre Wut, geben Licht- oder Hupsignale oder fahren sehr dicht auf. Laut einer Studie der Unfallforschung der Versicherer (UDV) gehört Drängeln „einfach zu ihrem Fahrstil“. Sie empfinden sich als sportlich und dynamisch, die anderen sind hierbei Hindernisse. Dabei geben 85 Prozent der Autofahrer*innen laut ADAC zu dichtes Auffahren als Hauptärgernis im Straßenverkehr an. Es ist jedoch nicht

Weiterlesen »
Bahnentrenner
Video abspielen

20. November 2020

Video abspielen

6. November 2020

#schönerverkehren ist eine Social-Media-Kampagne von Changing Cities. Der Platz auf den deutschen Straßen ist eng, der Ton wird immer rauer. Jede*r kann ein Lied davon singen. Aber mal Hand aufs Herz: um eine Ausrede ist keine*r verlegen, wenn man doch nur kurz, einmal oder ganz schnell eine Ausnahme macht. Wir erzählen euch die Geschichten mal aus einer anderen Perspektive.

was wir bei der recherche gelernt haben
0

Prozent
fallen bei ihrer ersten theoretischen Führerscheinprüfung durch.

Goodyear

war der erste kommerzielle Kondomhersteller bevor sie Marktführer für Autoreifen wurden. Verkehrssicherheit nicht nur auf der Straße.

Handtuch
0

Tage
dauerte der längste Stau zwischen Peking und Tibet über mehr als 100 Kilometer. Grund: zu hohes Verkehrsaufkommen.

Trenner
Fahrradsteuer
Warum gibt es keine Fahrradsteuer?

Pop-up-Radwege, autofreie Zonen, Fahrradstraßen: Die Verkehrswende nimmt in Berlin Gestalt an und die Verteilung von Kosten und Platz ist umstritten. Kritiker bemängeln, die Rechnung dafür müssten allein die Autofahrer begleichen – doch stimmt das?

Zum Beitrag »
Eine Moral? Nein, zwei!
Eine Moral? Nein, zwei!

ZEIT online // Wer für die Klimawende ist, darf nicht mehr fliegen? Warum der inflationär erhobene Vorwurf der Doppelmoral in der politischen Debatte stupide und reaktionär ist. …

Zum Beitrag »
wir danken unseren partner*innen

#schönerverkehren wird von Changing Cities e.V. durchgeführt.
Die Kampagne wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans (NRVP) gefördert.